Eine erste Übung für das Spiel am Netz und das Ablegen von kurzen Bällen und deren spielgerechter Nachbereitung.

Ausführung:

Der Trainer steht an der Außenseite des Netzes, der Athlet auf der anderen Seite. Der Trainer wirft kurze Bälle dem Athleten auf die Vorhandseite zu. Dieser spielt die Bälle im Ausfallschritt als Stopp knapp hinter das Netz zurück. Achtet hier auch auf einen hohen, schnellen Balltreffpunkt durch eine hohe Schlägerhaltung. Als Kontrollpunkt für den Athleten kann ein Schläger dienen, der hinter das Netz gelegt wird. Ziel muss es also sein, den Ball innerhalb der Schlägerlänge abzulegen.
Nach dem Schlag kehrt der Athlet in die spielgerechte Zentralposition zurück (hier: halber Schritt zurück) und lauert auf den nächsten Ball. Diesen Ball wirft der Trainer ebenfalls als kurzen Ball jetzt aber cross.
Der Athlet soll diesen Ball entweder ablegen oder über das Netz wischen bzw. töten.
Dann wieder zurück in Feldmitte und die Übung beginnt von Neuem.

 

Level II:

Macht die gleiche Übung auf der Rückhandseite und achtet hier ebenfalls auf:

  1. Hand vor Fuß (Hand “zieht” den Athleten zum Netz)
  2. korrekten Ausfallschritt
  3. “hohe Hand”
  4. spielgerechte Nachbereitung des Schlages
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü